Stadtumbau Ost: Projekte im Land Sachsen-Anhalt

Workshop am 12. Juni 2014

"Neue Förderperiode der EU 2014-2020 und ihre Implikationen für die Städtebauförderung"
am 12. Juni 2014 in der Stadt Magdeburg

Tagesordnung
Teilnehmer

Herr Dr. Reinhard Aehnelt, IfS Berlin / Begleitforschung Stadtumbau
Einführung in die Thematik: Ziele und Ablauf des Workshops

Herr Joachim Stappenbeck, Leiter des Referates Städtebauförderung, Architektur, Abteilung Landesentwicklung, Städtebau und Wohnungswesen, Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Sachsen-Anhalt
Die neue Förderperiode der EU 2014-2020 und ihre Implikationen für die Städtebauförderung

Frau Kathrin Hamel, Projektreferentin in der EU-Service-Agentur im Hause der Investitionsbank Sachsen
Das Beratungsangebot der EU-Service-Agentur Sachsen-Anhalt

Herr Andreas Resch, Berater bei metis, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, Wien
Stand der Schlussevaluierung zur Städtischen Dimension der EU-Strukturfonds in Sachsen-Anhalt in der Förderperiode 2007-2013

Herr Björn Teichmann, Inhaber Büro für urbane Projekte
Schlussevaluierung zur Städtischen Dimension in der Lutherstadt Eisleben (Praxisbericht zum Referenzraum Stadtumbaugebiet Altstadt)

Herr Dr. Reinhard Aehnelt, IfS Berlin / Begleitforschung Stadtumbau
Zusammenfassung und Ausblick

 

 

 

Diese Webseite ist Bestandteil des Monitoringprojektes "Stadtumbau Ost in Sachsen-Anhalt" des:

IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH
Lützowstraße 93
D - 10785 Berlin

Telefon +49 (0)30 / 25 00 07-0
Telefax +49 (0)30 / 2 62 90 02

Ansprechpartner:
Dr. Reinhard Aehnelt, Tel: 030 / 25 00 07-40 Email: aehnelt@ifsberlin.de
Dr. Marie Bachmann, Tel: 030 / 25 00 07-61 Email: bachmann@ifsberlin.de